Seil und Klettertechnik

Die Seil und Klettertechnik ist ursprünglich eine Seiltechnik der Forstwirtschaft und Baumpflege, die über reines Baumklettern hinausgeht. heute wird diese Technik auch in der Glasreinigung bzw. der Gebäudereinigung eingesetzt. Die Methodik umfasst Kletter- und Riggingtechniken, fachgerechten Einsatz der Motorsäge am Baum, spezielle Holzberge- und -rücktechniken sowie Maßnahmen der Sicherheit.

Grundlagen der Technik

Durch den Einsatz moderner Seiltechnik ist fast jede Fläche, Fassade und jeder Ast an jedem Baum auch an für Technik wie Arbeitsbühnen, Stapler oder Krane unzugänglichen Standorten erreichbar. Nur abgestorbene und extrem bruchgefährdete Bäume oder Äste, sowie Kronenbereiche in der Nähe von Hochspannungsleitungen sind nicht zugänglich.


Ausbildung

Für den gewerblichen Bereich wird eine Ausbildung, die in 3 Stufen zu absolvieren ist (A-C) sowie eine erste Hilfe Ausbildung und spezifische Vorsorgeuntersuchungen benötigt.


Sicherheit

Zur Sicherheit wird eine persönliche Schutzausrüstung benötigt. Diese ist Regelmäßig auf Verschleiss zu kontrollieren. Zur Ausrüstung gehören Schnittsichere Arbeitskleidung, Helm und Gehörschutz, Funkverbindung, Klettergurte, Sicherungsseile und Steigeisen.


Anwendungsbereiche

Die Anwwendung ist meist im Forstbereich, in der Gebäudereinigung oder auch der Einsatz in der Industrie zur Hallenreinigung oder Montage als Industriekletterer.


Wir beraten Sie gerne – kontaktieren Sie uns einfach